Übersicht

bayern design: MCBW 2012 Website & Mobile

    Eine Designwoche zum Mitnehmen.

    Adrian van Hooydonk und Satyendra Pakhalé, Bazon Brock und Erik Spiekermann, Uwe R. Brückner und Paul Cocksedge, Fritz Frenkler und Ingo Maurer, Stefan Sagmeister und Marianne Sägebrecht ... um nur ein paar zu nennen: Sie waren alle da bei der ersten Münchner Designwoche im Februar 2012. Die Idee, die MUNICH CREATIVE BUSINESS WEEK (MCBW) als Plattform ganz unterschiedlicher Veranstalter zu etablieren, die jeweils selbst für Organisation und Durchführung ihres Events verantwortlich waren, wurde angenommen. Fast 100 Veranstaltungen mit über 15.000 Besuchern waren auch möglich, weil mit der Website ein äußerst flexibles, zentrales System zur Sammlung und Verbreitung von Informationen geschaffen wurde.

    Die MCBW wird greifbar durch die Menschen ... und lebt von ihren vielfältigen Netzwerken. Als lebendiges Gebilde hat gerade der Onlineauftritt zum Mitmachen angeregt, war Inspirations- und Informationsquelle. Die eigene (Wochen-)Planung wird durch intuitive wie systematische Zugangsstrukturen auf der Website vereinfacht – von der Suche nach inhaltlichen über geografische bis zu zeitbasierten Kriterien. Die darüber hinaus angebotenen vielfältigen Filtermöglichkeiten eröffnen den eigenen Zugang zum Thema »Design« und werfen natürlich auch immer kleine Seitenblicke auf verwandten Veranstaltungen.

    Über die Funktionalität »My MCBW« lässt sich die Auswahl in einem persönlichen Profil speichern: die Münchenkarte wird zur individuellen Landschaft, auf Wunsch wird die Planung nach Tagen angezeigt ... und auch Tipps für den Besuch der Creative Spots werden integriert. Das Profil ist dann natürlich auch über den Mobile Guide erreichbar und damit ständiger Begleiter dieser Woche.

    Alle Sprecher und Mitwirkende der MCBW finden sich mit ihren persönlichen Lebensläufen genauso in der Onlinepräsenz wie Presseinformationen und Verbindungen zu den Social-Media-Kanälen – wie den MCBW-Blog, den Facebook- und Twitter-Account, die natürlich auch Teil unseres Auftrags waren.