Übersicht

Events & Vorträge

Boris Kochan 20.06.2013

Typografie, Wettbewerb, Agentur, München

Sommertypen: Einladung zur 
Sommerfest-Vernissage

Wir feiern das Ende des Winters, des Frühjahrs, des Regens ... und glauben an den Sommer.
Mit unserer Sommerfest­-Vernissage anlässlich der Eröffnung der 59. TDC-SHOW.
Mit Caroline du Bled und Heiko Michels von Scorbüt.
Kleinen Ansprachen. Großen Weinen. Sommerlichem Essen. Bei jedem Wetter!

SOMMERFEST-VERNISSAGE 59. TDC-SHOW
Orientierung im Typo-Dschungel
Freitag, 12. Juli 2013, 18 Uhr
Anmeldung erbeten unter typo@kochan.de

Ausstellung ab Sonntag, den 14. Juli 2013
Öffnungszeiten
Mittwoch, Donnerstag, Freitag 17 bis 20 Uhr
Samstag, Sonntag 15 bis 20 Uhr
und nach Vereinbarung

Halle 27  |  KOCHAN & PARTNER
Hirschgartenallee 27 Rgb.  |  80639 München

Über die TDC-SHOW

Vorwiegend New Yorker Agenturtypografen trafen sich in den 40er-Jahren regelmäßig beim Mittagessen. Aus diesen zwanglosen Treffen entsprang die Idee, einen eigenen Club zu gründen – im Jahr 1946 wurde so der »Type Directors Club of New York« eingetragen. Die Präambel der Satzung definierte die Absicht der Neugründung: »Das Niveau der Typografie und der damit verwandten grafischen Künste zu heben sowie Anregungen zu schaffen, Forschung zu betreiben, Bildung zu fördern und Informationen zu verbreiten, die sich auf die typografischen Künste beziehen.« Dies soll durch vielfältige Aktivitäten erreicht werden, unter anderem einen jährlichen Typografie-Wettbewerb, Vorträge, Seminare, Publikationen und die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, die ähnliche Ziele und Zwecke verfolgen.

Diese Ziele haben sich seit fast fünf Jahrzehnten nicht verändert, im Gegenteil – sie sind konsequent verfolgt und ausgebaut worden. Die Qualität der Vorträge, die 1947 unter dem Motto »Ten Lectures« aufgenommen wurden, bildeten schon ein paar Jahre später einen festen Grundpfeiler für die Reputation dieser Vereinigung.

Seit 1965 können auch internationale Typografen und Gestalter ihre Arbeiten zum TDC-WETTBEWERB einsenden. Und seit einigen Jahren gewinnt die steigende Zahl der deutschen Gewinner immer mehr an Bedeutung. Alle ausgezeichneten Arbeiten können im Original in der TDC-SHOW und gedruckt im TDC-ANNUAL bewundert werden.

In Deutschland ist die TDC-SHOW seit den 60er-Jahren regelmäßig zu sehen und zu einem Gradmesser der Tendenzen im Grafik-Design geworden. Mit Unterstützung verschiedener Sponsoren stellt das deutsche Komitee des TDC die Ausstellung jährlich einer breiten Öffentlichkeit vor. 

Die vom TDC vergebenen Awards belohnen ungewöhnliche. freche, mutige Typografie, die den Betrachter anregt. Die TDC-SHOW ist daher für jeden Besucher ein Motivationsschub, sich in Zukunft noch intensiver und freier mit den Möglichkeiten der Anwendung von Schrift auseinanderzusetzen.

Über den Typotag

Während der Vernissage der 50. TDC-SHOW auf der DRUPA im Mai 2004 entwickelten Bertram Schmidt-Friderichs und ich den Gedanken, die seit geraumer Zeit in Bayern nicht mehr gezeigte Ausstellung wieder nach München zu bringen. Während der Vorbereitung wurde schnell klar, dass der Tag der Ausstellungseröffnung ein guter Anlass sein könnte, über Typografie im weitesten Sinne zu reden und die gezeigten Werke damit auch in einen größeren und vertiefenden Zusammenhang zu stellen. Dabei ging es von vorneherein um die Idee einer kleinen, sehr persönlich gehaltenen Konferenz, die tatsächlich die Chance bietet, nicht nur etwas über Typografie, Gestaltung und Kommunikation zu hören, sondern darüber auch ins Gespräch zu kommen. Entsprechend improvisiert fanden die beiden ersten Typotage dann auch in einem Zelt vor dem Ausstellungsraum Halle 27 statt. 2006 zog der Typotag in die Baustelle der sich im Umbau befindlichen Betriebsräume von KOCHAN & PARTNER.

Der Typotag ist eine Initiative von KOCHAN & PARTNER. Nachdem wir in den 80ern parallel zum typografischen Alltag eine von damals drei Münchner Fotogalerien betrieben hatten – die Galerie GANGART –, fanden in den 90ern große, thematisch geprägte Sommerfeste statt, die in ihrer ganz eigenen Art viel Zuspruch und Begeisterung erfuhren. Nach über zehn Jahren war es für uns an der Zeit, eine neue Form zu finden, zumindest einmal im Jahr einen Anlass zu geben, sich mit dem großen Netzwerk von Kunden, Partnern und Freunden zu treffen. Dass sich dies nun mit einem der Lieblingsthemen von uns verbinden ließ und in den vergangenen Jahren viele neue Interessierte zu uns gebracht hat, empfinden wir als großes Glück.

Mit dem 4. Typotag beginnend haben wir in der tgm, der 1890 von Typophilen gegründeten Typographischen Gesellschaft München e.V. einen Partner gefunden, mit dem wir die Veranstaltung gemeinsam verantworten. Die Zielstellungen der tgm, die sich als Verfechter inhaltlicher, typografischer, herstellerischer und technischer Qualität begreift und sich im Untertitel Vereinigung für Qualität und Bildung in der Kommunikationsbranche nennt, passen ausgezeichnet zu den konzeptionellen Grundlagen des Typotags. Darüber hinaus haben mich die Mitglieder der tgm im Jahr 2007 auch zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Eine Herausforderung, der ich mich gerade auf Basis unserer Erfahrungen mit dem Typotag und den vielfach sehr positiven Rückmeldungen zu unseren typografisch geprägten Veranstaltungen gerne auch weiterhin stelle.

Mit der 59. TDC-SHOW und dem – theoretisch – 10. Typotag verabschiedet sich KOCHAN & PARTNER aus der Organisation und übergibt die mittlerweile deutlich größer gewordene Konferenz komplett an die Typographische Gesellschaft München, die den Typotag künftig als TURN-Conference zum Ende der jährlichen Vortragsreihe weiterführt. Mehr dazu findet sich unter www.turn-conference.de